Rezensionen, Romane

Die kleine Parfümerie der Liebe – Rebecca Raisin

Die Amerikanerin Del träumt seit jeher davon, Parfümeurin zu sein und ihre eigene kleine Parfümerie in New York zu eröffnen. Sie fliegt nach Paris, um dort an einem Wettbewerb der renommierten Parfümerie Leclére teilzunehmen. Mit dem Preisgeld könnte sie sich endlich ihren Traum von einer eigenen Parfümerie erfüllen.

In Paris lernt sie ihre Mitstreiterinnen kennen. Trotz anfänglicher Freundschaften entsteht schon bald ein verbissener Wettkampf, bei denen mit allen Mitteln versucht wird, die anderen Mitbewerber zu sabotieren. Del erkennt, dass sie niemandem vertrauen kann, denn schließlich möchte sich jeder seinen Traum erfüllen.

Del hat so hart für ihren Traum gekämpft, doch die Anwesenheit von Sébastien Leclére, der Erbe des Leclére-Imperiums und ihr Mentor während des Wettbewerbs, bringen ihre Gefühlswelt gehörig durcheinander. Del ist hin und hergerissen, denn sie möchte nicht, dass ihre Gefühle ihre Zukunft gefährden und auch Sébastien gibt ihr zu verstehen, dass er keinerlei Gefühle für hegt.

Schließlich muss Del sich fragen, ob sie überhaupt noch zurück nach New York will, denn eigentlich hat sie in Paris längst ihre neue Heimat gefunden und neue Freundschaften geschlossen.

Fazit

Nett und unspektakulär.

Bewertung
Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Irene Oakley 8. Juni 2021 at 9:28

    Pretty nice post. I just stumbled
    upon your blog and wanted to say
    that I have really enjoyed surfing around your weblog
    posts. After all I’ll be subscribing on your feed
    and I hope
    you write again soon!

    • Reply Buchprophetin 8. Juni 2021 at 16:36

      Thank you!

    Schreibe einen Kommentar zu Irene Oakley Cancel Reply

    *

    code